Springe direkt zum: Inhalt

Civic Data Lab - Civic Coding – Innovationsnetz KI für das Gemeinwohl

Civic Data Lab

Civic Data Lab

Daten fürs Gemeinwohl – VON der Zivilgesellschaft, FÜR die Zivilgesellschaft. Dafür ist das Konsortium aus Gesellschaft für Informatik, CorrelAid und Deutscher Caritasverband angetreten und baut seit Juli 2023 das Civic Data Lab (CDL) auf. Im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) unterstützt es Akteur*innen der Zivilgesellschaft dabei, durch Datenerhebung, Analyse und Weitergabe gemeinwohlorientierte Ziele besser zu erreichen.

Zur Website des Civic Data Lab

Ziel und Zielgruppen

Das CDL unterstützt organisierte und nicht-organisierte Akteur*innen der Zivilgesellschaft dabei, wirksam mit Daten zu arbeiten, sie zu erheben, sowie Daten aus eigenen und fremden Quellen auszuwerten, zu verknüpfen, einzusetzen und verfügbar zu machen. Anhand praktischer Umsetzungsbeispiele baut das CDL Hürden für datenbasierte soziale Innovationen ab und trägt zu mehr Zusammenarbeit der Zivilgesellschaft in Bezug auf Daten bei.

Unser Wirken

Das CDL

  • leistet kompetente Beratung bei rechtlichen, technischen und datenbezogenen Fragestellungen, 
  • vernetzt zivilgesellschaftliche Akteur*innen, Wissenschaft, Stakeholder und Communities miteinander, 
  • leistet Wissenstransfer, 
  • unterstützt bei der Umsetzung eigener Datenvorhaben, 
  • bündelt und entwickelt Bildungsangebote im Bereich von Civic Data für die Zivilgesellschaft und 
  • realisiert gemeinwohlorientierte und datenbasierte Angebote. 

Unsere Angebote im Detail

Civic Data Community: Das CDL vernetzt Aktive zum Thema Daten in der Zivilgesellschaft, unterstützt und aktiviert im Sinne einer Community of Practice, sammelt und kommuniziert Wissen und Erfahrungen und entwickelt gemeinsam neue Ideen in einem Lab. Es ermittelt darüber hinaus Bildungsbedarfe aus der Zivilgesellschaft und leitet diese an die Academy weiter. 

Civic Data Academy: Datenkompetenzen sind die Grundvoraussetzung, um mündig mit Daten aus dem eigenen Engagementbereich umzugehen und sie wiedergewinnend fürs Gemeinwohl einzusetzen. Das Civic Data Lab unterstützt diese Datenkompetenzen, indem es die bereits existierenden Lern- und Qualifizierungsangebote rund um Daten für die Zivilgesellschaft einfach zugänglich macht und sie vergemeinschafteten Kriterien zufolge einordnet. Wo Angebote und Formate fehlen, werden sie im CDL bedarfsbezogen entwickelt und kostenfrei zur Nutzung zur Verfügung gestellt – auf allen Niveaustufen, online und in Präsenz, synchron und asynchron.

Der Katalog an empfohlenen und verfügbaren Angeboten kann auf der Website des Civic Data Lab abgerufen werden und wächst stetig weiter nach den jeweiligen Anforderungen der Nutzer*innen.

Civic Data - Begleitung und Beratung: Das CDL wird neue, gemeinwohlorientierte, anschlussfähige, datenbasierte Angebote realisieren und gemeinsam mit den jeweiligen zivilgesellschaftlichen Akteur*innen, die ihre Vorhaben einbringen, umsetzen. Herausforderungen und praktische Fragen können erst anhand konkreter Umsetzungen überwunden und bearbeitet werden. Insbesondere die Bearbeitung von Fragen rund um Interoperabilität von Datenanwendung und Standardisierung innerhalb der Zivilgesellschaft stehen daher im Fokus des Civic Data Lab. Anschließend werden die Ergebnisse und Learnings der Community und der gesamten Zivilgesellschaft transparent dargestellt und aufbereitet zur Weiterverwendung zur Verfügung gestellt.

Kontakt zum Team des Civic Data Labs

Civic Data Lab

realisiert durch ein Konsortium aus Gesellschaft für Informatik e. V., CorrelAid e. V. und Deutschem Caritasverband e. V.

gefördert als Civic Coding-Ankerprojekt durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Glinkastraße 24
10117 Berlin

Weitere Civic Coding-Ankerprojekte

  • Civic Innovation Platform

    Die Civic Innovation Platform (CIP) vernetzt und fördert Akteur*innen aus den unterschiedlichsten Bereichen und Branchen, die gemeinsam KI-Technologien für gesellschaftliche und Soziale Innovationen zum Wohle möglichst vieler nutzbar machen wollen.

  • KI-Ideenwerkstatt

    In der KI-Ideenwerkstatt für Umweltschutz können Interessierte digitale Tools für KI-Anwendungen zum Schutz der Umwelt ausprobieren und entwickeln.