Springe direkt zum: Inhalt

Civic Coding-InnovationCamp 2024: Das sind die Challenges! - Civic Coding – Innovationsnetz KI für das Gemeinwohl

Civic Coding-InnovationCamp 2024: Das sind die Challenges!

In welchen Bereichen kann der Einsatz von KI dem Gemeinwohl zugutekommen? Damit haben sich die Teilnehmenden des Civic Coding-Workshops auf der re:publica 2023 beschäftigt und in Form von Fragestellungen zahlreiche Challenges erarbeitet, die zur Entwicklung konkreter Ideen für den gemeinwohlorientierten KI-Einsatz inspirieren sollen. Die Community hat ihre Wahl getroffen (Voting), nun stehen die zehn Challenges für das Civic Coding-InnovationCamp, das 2024 stattfinden wird, fest. Welche es sind und was man mit der Teilnahme am Civic Coding-InnovationCamp 2024 gewinnen kann, erfährst du hier!

Die zehn Challenges mit großem Potenzial für den Einsatz von KI für das Gemeinwohl

Wir bedanken uns bei allen aus der Community, die abgestimmt haben. Mit euren Stimmen habt ihr gezeigt, in welchen Feldern ihr besonders großes Potenzial für den Einsatz von KI für das Gemeinwohl seht – und mitentschieden, welche Challenges es ins Civic Coding-InnovationCamp 2024 geschafft haben.

Diese zehn Challenges hat die Community gewählt:

  • Wie kann der Einsatz von KI der öffentlichen Verwaltung dabei helfen, die digitale Infrastruktur für alle nachhaltiger und sozialer zu gestalten sowie auch dazu beizutragen, bestehende Ungleichheiten abzubauen?
  • Wie kann der Einsatz von KI Kommunen dabei unterstützen, bei der Planung des öffentlichen Raums und der Gestaltung des Zusammenlebens das höchste Maß an Barrierefreiheit und Nachhaltigkeit zu ermöglichen?
  • Wie kann der Einsatz von KI Lebensgemeinschaften dabei unterstützen, in ihrer unmittelbaren Umgebung (bspw. Nachbarschaft, Schulweg, Spielplätze, Stadtparks) die Natur, das Klima und die biologische Vielfalt zu schützen, um auch Kinder und Jugendliche frühzeitig dafür zu sensibilisieren?
  • Wie kann der Einsatz von KI Menschen dabei unterstützen, die Auswirkungen ihrer Internet- und Softwarenutzung, wie etwa Ressourcenverbräuche und ihre Umweltfolgen oder die Trackingmethoden und ihre Konsequenzen für die Privatsphäre, besser zu verstehen?
  • Wie kann der Einsatz von KI dazu beitragen, den ländlichen Raum nachhaltiger und sozial inklusiver zu gestalten?
  • Wie kann der Einsatz von KI dazu beitragen, die Transparenz über die ökologischen und sozialen Folgen von Kauf- und Verhaltensentscheidungen – sowohl für die Verbraucher*innen als auch im Lieferkettenmanagement – zu steigern?
  • Wie kann der Einsatz von KI sozial benachteiligte Personen dabei unterstützen, Verwaltungsprozesse barrierefrei, unaufwändig und verständlich zu durchlaufen, damit sie alle ihre Ansprüche geltend machen können?
  • Wie kann der Einsatz von KI die Berufsorientierung zukunftsfähiger gestalten, indem individuelle Talente und Interessen junger Menschen und das Marktpotenzial von umweltrelevanten Zukunftsberufen zusammengedacht werden? 
  • Wie kann der Einsatz von KI die Jobchancen für Menschen durch einen werte- und kompetenzbasierten sowie gleichstellungsorientierten Ansatz statt auf formaler Qualifikation fokussierten Bewerbungsprozess verbessern? 
  • Wie kann der Einsatz von KI Organisator*innen von Online-Angeboten dabei helfen, die digitale Partizipation konstruktiver zu gestalten und der Verbreitung von Hate Speech vorzubeugen, um die psychische Belastung der Mitarbeitenden zu reduzieren?  

Wie geht es weiter?

Im Rahmen des Civic Coding-InnovationCamps 2024 sollen die gewählten Challenges in konkrete Projektideen für den gemeinwohlorientierten Einsatz von KI verwandelt werden. Bis zu 15 der vielversprechendsten KI-Projektideen werden von einem Expert*innen-Gremium ausgewählt und erhalten im Anschluss eine ideelle sowie finanzielle Unterstützung von bis zu 30.000€. Mehr Infos zum Civic Coding-InnovationCamp 2024 sowie zur Bewerbung und den Teilnahmebedingungen findest du auf der Veranstaltungsseite.